Kritik am Veganismus

Testpostings
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 78

Kritik am Veganismus

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 18:03

Vegan, was spricht dagegen?

Ich poste hier einen Aufsatz/Essay von mir. Versuche auch mit Quellen meine Aussagen zu belegen.


Text ist noch in Arbeit, ich poste was ich bereits habe.
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 14. Okt 2019 10:52, insgesamt 5-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Pro & Contra Vegan

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 18:04

Vegan – eine kritische Betrachtung



von Alexander Wunderlich (Unimatrix One) testforum-f5/pro-contra-vegan-t334.html



Inhalt

M) Grund für meinen Text

E) Gründe gegen Veganismus, eingeteilt in folgende Bereich:
1. Ethik
2. “Stammbaum“
3. Gesundheit
4. Auswirkungen auf die Umwelt
Ich versuche auf alle Bereiche einzugehen und diese mit Quellen zu untermauern.

A) Fazit

T) Quellen














Hinweis: Wenn ich hier Gruppen- oder Berufsbezeichnungen usw. benutze sind damit sämtliche Geschlechter gemeint. (Auch wenn ich diesbezüglich so meine eigene Meinung/Einstellung habe. Siehe Vortrag von Dr. Tomas Kubelik: Wie Gendern unsere Sprache verhunzt. https://www.youtube.com/watch?v=Ri-kVYDTEAk&t=89s) Also denkt euch das “der/die“ und das Anhängsel “in“ einfach dazu.
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 12. Okt 2019 12:08, insgesamt 4-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Pro & Contra Vegan

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 18:04

M) Warum dieser Text?

Auslöser für diese meine Betrachtung ist dieses Video von Gordon und Aljosha auf dem Kanal “Vegan ist ungesund“: WARUM IHR AUCH DIE MARKE TRUEFRUITS BOYKOTTIEREN SOLLTET https://youtu.be/7be6MiuAL1M?list=WL
genauer gesagt meine Konversation in den Kommentaren mit den Usern Kiloristy und Christina Guermache sowie (unter einem anderen Video) mit Gabriel Guzman.


Zuerst einmal zu diesem o.g. unsinnigen Video: Sich beleidigt fühlen und wirklich beleidigt worden zu sein sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe!
Frage eines Users: "Ab wann darf man sich den beleidigt fühlen?"
Antwort: Du kannst dich beleidigt fühlen so viel du willst, egal ob ein Grund vorliegt oder nicht. Das ist deine persönliche Entscheidung. Aber ob tatsächlich eine Beleidigung vorliegt, klärt sich vielleicht im gesellschaftlichen Konsens – oder letztendlich in den Gesetzbüchern.

Hier ein Interview mit der Geschäftsführerin von TrueFruits: https://youtu.be/ODxiA9n1uJw?list=WL
Und hier ein Statement der Firma auf FB: https://www.facebook.com/true.fruits.no ... __tn__=K-R


Argumente von Change-Philosoph:
Für mich gilt ein Grundsatz (der bestimmt auch ein psychologisches "Gesetz" sein könnte): Wer mich nicht kennt, kann mich nicht verletzen. Schafft er es doch, ist irgendwas faul bei mir. Dann muss ich mich fragen, warum ich mich gerade verletzt fühle. Denn hier vermische ich gerade meine Wirklichkeit mit der Realität. Das ist mein Denkfehler, also meine Verantwortung.
Das hat auch viel mit Vertrauen zu tun - wen du in dein Herz schließt, der kann dich am besten verletzen, weil er deine Schwächen kennt, und weil du dich eigentlich sicher fühlst und eine feindliche Geste nicht erwartet hättest!
Bei einem Werbeslogan würde ich mich als Opfer fragen, warum ich mich jetzt als Opfer fühle, wo ich mir doch sicher sein kann, daß der Texter mich nicht kennt! Und selbst wenn jetzt ein Slogan explizit von einem Rassisten o. Ä. geschrieben wurde, warum kann ich dann nicht drüber stehen? Weil die ganze Welt aufgrund meines Unglücks hin sich auf der Stelle in ein Save-Space zu verwandeln hat? Ist diese Erwartungshaltung nicht ein wenig – vermessen?
Nicht nur vermessen, es ist arrogant!


Argumente von bigmazou:
Wir leben in einer freien Welt und ich bin absolut für Meinungsfreiheit. Es kann nicht sein, dass ein kleiner Teil der Bevölkerung bestimmt, welcher Humor erlaubt ist und welcher nicht.
Den Link zum Veganismus finde ich hier ebenfalls falsch. Ihr könnt lustige (oder auch nicht) Werbetexte nicht mit dem Töten von Tieren gleichsetzen.
Da kommen wir schon zum springenden Punkt: Triggern! Ich wurde grade vorhin getriggert, als Gordon gesagt hat, dass man als weißer, männlicher Hetero ziemlich privilegiert ist. Denn ich erfülle diese Kriterien und war in meiner Kindheit alles andere als privilegiert. Werdet ihr deshalb diesen Abschnitt?! Nein natürlich nicht, und das ist auch gut so! Denn ich werde auch getriggert wenn ich Reden an Hochzeiten höre (kein Witz) oder wenn eine Frau sagt, sie stehe auf große Männer. Wo soll das enden? Ich könnte natürlich euren Weg einschlagen und gegen die "Diskriminierung" von kleinen Männern poltern oder versuchen Reden an Hochzeiten zu unterbinden. ODER ich tue etwas ganz anderes. Ich versuche nämlich SELBER damit klar zu kommen! D.h. mein Selbstwertgefühl zu steigern und traumatische Erlebnisse zu verarbeiten damit mich solche Geschichten nicht mehr stören. DAS ist der Weg, den ich allen Opfern von irgendwas ans Herz lege. Anstelle zu erwarten, dass sich alle anderen ändern, versuche einfach dich zu ändern.


Sehr guter Beitrag von User Gemütlicher Baum:
Ich finde diese Werbung richtig und wichtig. Sie ist eben nicht bloß eine mäßig witzige Werbung, sondern hat eine wichtige Aussage in der Gesellschaft, die gerade eben im Umgang mit dieser Werbung deutlich wird: Sie kritisiert, wenn auch passiv, unsere Einstellung zu provokanten Dingen. Und sie zeigt den autoritären Charakter einiger Mitmenschen.

Der Umgang mit dieser Werbung ist ein perfektes Beispiel unserer Outrage-Culture:
"Es gibt Leute, die sich verletzt fühlen und natürlich muss man immer auf der Seite der Verletzten Personen stehen, weil sie die Opfer einer diskriminierenden Gesellschaft sind und diese ist böse." Dies scheint mittlerweile die Einstellung vieler zu sein. Doch dies ist absolut absurd, nicht nur, dass es vollkommen simplifiziert ist und den eigentlich Strukturen von Unterdrückung und Diskriminierung niemals gerecht werden könnte, es fördert sogar, dass Leute sich noch mehr verletzt fühlen, dass sie mental instabiler werden. Es zeigt klar: "Du musst nicht lernen mit Konflikten umzugehen, der Konflikt an sich ist böse, den sollten wir abschaffen, du musst nicht selber versuchen stabiler zu werden und dich mental zu stärken, die Gesellschaft muss einfach verändert werden"

Und? Was kommt dabei heraus?
Ein elendiger Morast von depressiven Menschen, die keine mentale Stärke mehr zeigen können und von allem möglichen getriggert sind.
Und dann kommen wir direkt zum autoritären Charakter: Was ist denn die Waffe, die dann gezückt wird, um die Gesellschaft zu verändern? – VERBOTE! Man darf damit nicht werben, man darf das nicht sagen, man darf nicht provokant sein, man muss eingeschränkt werden, weil man sonst Leute verletzen könnte.
Natürlich habe ich Mitleid mit Leuten, die Schlimmes erlebt haben und die vielleicht durch Werbung wie "abgefüllt und abgeschleppt" an grausame Dinge erinnert werden. Aber dies ist für mich kein Problem der Werbung. Nur wegen solchen Personen darf solche Werbung kein Tabu werden. Man kann es auch ganz anders sehen: Die Werbung macht sogar auf süffisant satirischer Weise auf solche Probleme aufmerksam: Guck mal: Sexualisierte Gewalt!
Und das ist wichtig, das ist wichtig zu sehen.


Ich stimme den drei o.g. Aussagen zu. Ich nenne die Anklagen und Forderungen in dem Video von “Vegan ist ungesund“ Humorfaschismus!
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 12. Okt 2019 12:10, insgesamt 2-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Pro & Contra Vegan

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 18:04

folgt
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 9. Nov 2019 13:16, insgesamt 4-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Pro & Contra Vegan

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 18:04

folgt
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 9. Nov 2019 13:17, insgesamt 5-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Pro & Contra Vegan

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 18:05

2. Stammbaum
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 12. Okt 2019 12:14, insgesamt 4-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Pro & Contra Vegan

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 23:22

3. Gesundheit

1) Warum ist eine rein pflanzliche Ernährung eine Mangelernährung?
a) Wir wissen noch viel zuwenig um eine abschließende Beurteilung zum Thema "Was ist (un)gesund für unseren Darm/ Organismus?" vorzunehmen!
b) Dies gilt besonders in Hinblick auf verschiedene Lebenssituationen (Schwangerschaft, Wachstum, Leistungssport, bestimmte Krankheiten)
c) Es gibt genug Hinweise, dies belegen, daß bestimmte lebensnotwendige Stoffe bei veganer Ernährung nicht in ausreichendem Maße zugeführt werden. Besonders gilt dies, wenn sich Menschen, die sich vegan ernähren möchten nicht ausreichend mit dem Thema beschäftigen. Es ist gar nicht so leicht alles was wir benötigen im Auge zu behalten. Allerdings gilt dies auch für Menschen die sich omnivor oder vegetarisch ernähren, besonders wenn zu (veganen) Fertigprodukten gegriffen wird.
d) Es mag also möglich sein, sich mit rein pflanzlicher Nahrung und Nahrungsergänzungsmitteln zu ernähren, aber warum sollte man verschiedenste Pflanzen kombinieren, wenn man viele verschiedene Inhaltsstoffe in EINEM Stück Fleisch auf einmal bekommt?
e) Viele Pflanzen (mit den für die gesunde Ernährung nötigen Stoffen) müssen importiert werden (prominentes Beispiel Avocado) - schlecht für die CO2-Bilanz.
f) Es ist nicht erforscht wie der Verzicht auf tierische Produkte LANGFRISTIG auf die Darmflora und den Organismus wirken. Gibt es Unverträglichkeiten? Werden gesunde Bakterien abgebaut? Entstehen Allergien? Was ist mit dem Immunsystem, wird es ausreichend trainiert?
g) Es gibt gute Hinweise, daß es für das Kind gefährlich ist, wenn die Mutter vegan lebt (während der Schwangerschaft, fehlende Inhaltsstoffe in der Muttermilch) und ebenso beim Säugling und Heranwachsenden. Mitunter werden die Folgen erst Jahre oder Jahrzehnte offenbar. (z.B. wenn der eigene Vit B12 Speicher aufgebraucht ist)

2) Welche Nährstoffe sind deiner Meinung nach in rein pflanzlichen Quellen zu wenig oder gar nicht vorhanden?

Besonders bei diesen Stoffen ist Mangel möglich:
Eiweiß, Protein, langkettige n3-Fettsäuren, Vitamin D, Riboflavin, Vitamin B12, Kalzium, Eisen, Jod, Zink, Selen

Es wird für etliche der o.g. Stoffe empfohlen, Hülsenfrüchte, Nüsse, bzw. angereicherte Produkte zu verzehren. Problem: viele haben eine Nussallergie (ich auch), einige vertragen keine Hülsenfrüchte (oder sie mögen sie einfach nicht, oder sie wollen die "Ausdünstungen" nicht), angereicherte Produkte bedeuten Chemie-/Industrieeinsatz – also, wie beim Fleisch ein zusätzlicher potentiell umwelt- oder gesundheitsschädlicher Aufwand.

Zudem ist nicht erforscht, ob sich tierische Stoffe so einfach durch pflanzliche ersetzen lassen, eine kleine Änderung im Molekül kann eine große Wirkung haben!



Soja
Man sollte Soja meiden, so gut es geht. Denn man muss nicht deklarieren, ob sie fermentiert ist, oder nicht. Wenn man es ausrechnet, wie viel Fleisch ein Mensch in einem Jahr zu sich nimmt - im Durchschnitt 60 Kilo pro Jahr - dann kann man behaupten, der Durchschnitts-Deutsche isst pro jahr, ca etwas mehr als nen Viertel eines Durchschnitts-Rindes (was ca 200 Kilo Fleisch abwirft).
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 12. Okt 2019 12:17, insgesamt 3-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Pro & Contra Vegan

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 23:33

4. Auswirkungen auf die Umwelt
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 12. Okt 2019 12:17, insgesamt 2-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Pro & Contra Vegan

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 23:34

A) Fazit
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 12. Okt 2019 12:18, insgesamt 3-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Pro & Contra Vegan

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Okt 2019 23:34

T) Quellen

Ethik

Ethisch essen mit Fleisch, Lierre Keith https://www.reformwarenblog.de/ethisch- ... t-fleisch/

Gefahr der Ideologisierung https://www.aerztezeitung.de/medizin/kr ... igion.html

Ersatzreligion https://austria-forum.org/af/Wissenssam ... Veganismus


Stammbaum, Fleischfresser?

durch Fleischkonsum zum Homo sapiens https://www.welt.de/geschichte/article1 ... glich.html
https://www.welt.de/kultur/article13557 ... orden.html

Biologen ordnen Menschen in die Kategorie Allesfresser (Omnivore) ein https://www.euleev.de/lebensmittel-und- ... he-nahrung

Die Ernährung rezenter Jäger und Sammler beleuchtet https://www.ernaehrungs-umschau.de/file ... _52_58.pdf

Mensch ist ein Raubtier https://www.daserste.de/information/wis ... h-102.html

Der Verzehr von Fleisch führte zu kleineren Mägen, größeren Gehirnen https://news.harvard.edu/gazette/story/ ... er-brains/
https://www.npr.org/sections/thesalt/20 ... 0494065538

Aber heute Nein zu Fleisch zu sagen, bedeutet nicht, daß Ihre Gene und Ihre Vorgeschichte weiterhin ein lautes und mitreißendes Ja geben. https://time.com/4252373/meat-eating-ve ... evolution/


Gesundheit

Funktion von Proteinen https://eatsmarter.de/ernaehrung/gesund ... teinmangel

Kritische Nährstoffe bei veganer Ernährung https://www.dge.de/wissenschaft/weitere ... ung/#c2895

“Good Calories, Bad Calories“, von Gary Taubes https://www.urgeschmack.de/gute-kalorie ... -kalorien/

Zuviel Zucker&Fett weitaus bedenklicher fürs Gehirn als Fleischkonsum https://www.zentrum-der-gesundheit.de/gehirn-ia.html

Gefahr von unfermentiertem Soja https://www.jasminstaab.de/ern%C3%A4hrung/sojaprodukte/

Diät und Haarausfall: Auswirkungen von Nährstoffmangel und Nahrungsergänzung https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articl ... 701a01.pdf

Extremer Veganismus schädigt das Hirn (B12) https://www.heise.de/tp/features/Extrem ... 63225.html

7-Dehydrocholesterol-Reduktase https://www.youtube.com/watch?v=zGbRvhfkVNc

Krank durch vegan https://newstopaktuell.wordpress.com/20 ... krankheit/

Vegan ist nichts für Leistungssportler https://www.welt.de/sport/fitness/artic ... nsage.html

Hirnschwund durch vegane Ernährung (Dr. Christine Prell und Professor Dr. Berthold Koletzko LMU München)

Gefahren von Soja https://paleolifestyle.de/gesundheit/soja-ungesund/ (Nein, ich unterstütze nicht den Paleo-Ernährungsstil, aber die Argumente und Quellen in dem Artikel sollte man sehen.) Der Fairness halber eine andere Quelle: https://sattesache.de/soja-und-hormone/

Ernährung und körperliche Degeneration Ein Vergleich von primitiven und modernen Diäten und deren Auswirkungen (englisch) http://vyzivujicitradice.cz/wp-content/ ... _and_P.pdf


«Wir haben herausgefunden, dass Männer, die während unserer Beobachtungen besonders viel Soja zu sich nahmen, eine geringere Konzentration von Spermien im Ejakulat aufwiesen als Probanden, die keine Sojaprodukte assen,» erklärte Dr. Jorge Chavarro https://www.20min.ch/wissen/gesundheit/ ... n-20031106


Interview mit Ullrich Neumeister, Autor des Buches Veggiewahn https://www.ichlebegruen.de/Artikel/335 ... Gesundheit
http://www.lowcarbhighfat.at/fuer-sie-g ... eumeister/


Vitamin B 12 von Darmbakterien
Vitamin B12 wird ausschließlich von Mikroorganismen produziert. Einige dieser Bakterien finden sich auch im menschlichen Darm und produzieren dort tatsächlich größere Mengen Vitamin B12. Bei völliger Gesundheit und ist der Mensch auf eine Zufuhr von Vitamin B12 durch die Nahrung deshalb womöglich gar nicht angewiesen.
Allerdings sind die einzigen Stellen, an denen der Mensch Vitamin B12 absorbieren kann, die Schleimhäute von Mund und im Dünndarm. Die meisten B12-produzierenden Bakterien jedoch leben größtenteils im Dickdarm - der Punkt, an dem das meiste Vitamin B12 produziert wird, liegt somit leider hinter dem Punkt, an dem es aufgenommen werden könnte. Daher wird das im Dickdarm produzierte Vitamin B12 ungenutzt mit dem Kot ausgeschieden.
Zudem ist die Darmflora und die B12-Aufnahmefähirgkeit bei den meisten Menschen so sehr gestört, dass die körpereigene B12-produktion nicht zur Versorgung ausreicht.
Eine vegane B12-Versorgung durch körpereigene Bakterien ist somit nur in wenigen Fällen und unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
Diese Entdeckung bietet jedoch eine mögliche Erklärung dafür, warum fast alle vegetarisch lebenden Tiere in bestimmten Intervallen ihren eigenen Kot fressen. Wie der Mensch sind auch alle höheren Tiere auf Vitamin B12 angewiesen, so dass zunächst unklar war, wie eigentlich Pflanzenfresser im Tierreich ihren Vitamin-B12-Bedarf decken. Während Wiederkäuer wie Kühe B12 bei ausreichender Cobalt-Zufuhr durch Bakterien im Pansen herstellen uns selbst aufnehmen können, sind andere Pflanzenfresser auf eine B12-Zufuhr über die Nahrung mit angewiesen. Heute wird angenommen, dass dies vor allem durch das sporadische Fressen des eigenen Kots und durch das Fressen von mit Kot, Kleinstlebewesen und Erde verunreinigten Pflanzenteilen geschieht.
Als geeignete Vitamin-B12-Quelle für den Menschen scheidet Kot wohl aus, da sich vermutlich die wenigsten Menschen - abgesehen von den gesundheitsgefährdenden Eigenschaften - zu solch einer Praxis würden durchringen können. https://link.springer.com/article/10.1007/BF00007957 (Mozafar A. Enrichment of some B-vitamins in plants with application of organic fertilizers. Plant & Soil)


Kritik zum Buch von Niko Rittenau, Vegan-Klischee ade!
https://www.amazon.de/Vegan-Klischee-ad ... r=one_star
Der Nutzer *Lukas* (bewertet das Buch mit einem Stern) bringt eine zum Großteil überzeugende Kritik - man beachte auch und vor allem die über 50 Kommentare darunter!


Veggiewahn: Eine Aufarbeitung der Irrtümer und Missverständnisse des Vegetarismus
von Ulrich Neumeister, Kommentar vom Autor auf Amazon https://www.amazon.de/product-reviews/3 ... filter-bar


Schwangerschaft, Kinderernährung

Mangel in der Muttermilch -> verkümmertes Gehirn beim Baby https://www.wr.de/leben/schwangerschaft ... 88037.html
https://www.faz.net/aktuell/race-to-fee ... 56772.html

Vegane Ernährung für Kleinkinder ungeeignet! https://www.bzfe.de/inhalt/vegane-ernaehrung-3664.html

Cholinmangel https://www.rtl.de/cms/macht-vegane-ern ... 99085.html

https://www.quarks.de/gesundheit/ernaeh ... n-schaden/


Bundesernährungsminister Christian Schmidt [Veganer essen nur noch rein pflanzliche Lebensmittel - keinerlei tierische Produkte: Kein Fleisch, kein Käse, kein Ei. Viele Ernährungsexperten sehen darin eine Gefahr. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät Eltern davon ab, ihren Nachwuchs vegan aufwachsen zu lassen. Auf ihrer Internetseite heißt es: „Um eine adäquate Nährstoffversorgung und die Gesundheit des Kindes sicherzustellen ist eine rein pflanzliche Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit sowie im gesamten Kindesalter nicht geeignet.“]
Ernähren sich Schwangere und Stillende vegan bzw. werden Kinder vegan ernährt und nehmen keine Nährstoffpräparate ein bzw. verwenden keine angereicherten Lebensmittel, können die Entwicklung und die Gesundheit der Kinder Schaden nehmen, z. B. durch Störungen der Blutbildung (Eisen- und Vitamin-B12-Mangel), Wachstumsverzögerung (Energie-Protein-Malnutrition) und teilweise irreversible neurologische Störungen wie mentale Retardierung (Mangel an Vitamin B12 und Jod). Eine unzureichende Versorgung der Mutter mit der langkettigen n-3 Fettsäure Docosahexaensäure (DHA) kann zudem die Entwicklung von Gehirn und Retina des Säuglings negativ beeinflussen. https://www.dge.de/wissenschaft/weitere ... ung/#c2899


Mit einer rein pflanzlichen (veganen) Ernährung, die tierische Produkte in jeglicher Form ablehnt, einschliesslich Milchprodukte und Eier, ist nach Meinung der Fachleute eine ausreichende Nährstoffversorgung in der Schwangerschaft auch bei sorgfältiger Lebensmittelauswahl nicht möglich. Bei einer veganen Ernährung sind immer eine spezielle medizinische Beratung und die Einnahme von Mikronährstoffsupplementen, v.a. Vitamin B12 notwendig. https://www.swissmom.ch/schwangerschaft ... chwangere/

Frühgeburt: Vegane Ernährung kann das Kind gefährden https://www.netdoktor.de/news/fruehgebu ... efaehrden/


Vegane Kinderernährung ist Kindesmißhandlung https://www.globalecho.org/85519/lebens ... shandlung/

Militante Veganer-Eltern sollen ins Gefängnis https://www.welt.de/vermischtes/article ... ngnis.html

Eltern nach Tod von Baby schuldig gesprochen https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 61682.html

Eltern ernährten Baby vegan – nun wurden sie verurteilt https://utopia.de/baby-vegan-ernaehrt-h ... fe-138844/


Mangelnde Beweislage

Es fehlen große, aussagekräftige Studien - und auch nicht-vegane Ernährung kann ein Risiko sein! https://www.quarks.de/gesundheit/ernaeh ... n-schaden/


Persönliche Erfahrungen

Why I‘m no longer vegan by Bonny Rebecca https://www.youtube.com/watch?v=ZI1Be8C37-k

Sylwia Tabor "Ich bin der nekrotisierenden Fasziitis dankbar, daß sie mich dazu brachte, meine Diät zu ändern, die mich umbrachte." https://www.merkur.de/leben/gesundheit/ ... 34939.html

Unterernährung, Vegans: The Epitome of Malnourishment https://www.youtube.com/watch?v=1HwBtRlyxPs


Umwelt

FAO-Studie korrigiert Angaben zur Ressourcenbelastung durch tierische Veredlung - Die Studie widerlegt unter anderem den häufig kritisierten angeblich hohen Getreideverbrauch über den Futtertrog. Er ist weitaus geringer als bisher angenommen. Die Nutztierfütterung beansprucht lediglich 13 Prozent der globalen Getreideernte. 86 Prozent aller Futtermittel, wie etwa Ernte-Reste und Nebenprodukte, wären für den menschlichen Verzehr überhaupt nicht geeignet. http://www.animal-health-online.de/main ... kurrenten/


Fleischessen ist klimaneutral https://www.frankshalbwissen.de/2019/03 ... maneutral/


<<Auch vegane Ernährung erzeugt Umweltprobleme ... Die Monokulturen im konventionellen Pflanzenbau benötigen Unmengen an chemischen Hilfsstoffen wie etwa Pestizide, die für Tiere schädlich sind. Diese raubten zudem vielen Wildtieren die Lebensgrundlage und förderten damit das Artensterben. Gebe es keine Nutztiere mehr, falle der Dünger weg. Man müsste in grossem Stil Stickstoff- Kunstdünger einsetzen, dessen Produktion irrsinnige Mengen an Klimagasen freisetzt. / Tierhaltung ist auch wichtig für das Landschaftsbild, ohne Beweidung und Haltung von Wiederkäuern würde unser Alpenraum verganden.>> https://www.20min.ch/schweiz/news/story ... --11615643


Rinder und Pferde gestalten die Landschaft https://www.nabu.de/natur-und-landschaf ... 12966.html
Zuletzt geändert von UnimatrixOne am 12. Okt 2019 12:19, insgesamt 2-mal geändert.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Kritik am Veganismus

Beitragvon UnimatrixOne » 11. Okt 2019 14:11

Anmerkungen, Ergänzungen, Hinweise, Antworten
https://www.youtube.com/watch?v=7be6Miu ... 8075261177
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Kritik am Veganismus

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Nov 2019 13:17

.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Kritik am Veganismus

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Nov 2019 13:17

.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Kritik am Veganismus

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Nov 2019 13:17

.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: Kritik am Veganismus

Beitragvon UnimatrixOne » 9. Nov 2019 13:17

.
| ---- ---- ---- ---- |
| --- Schach --- --- |
| ---- Sigrid --- -- --|
| ---- eTCG ---- ----|
| ---- ---- ---- ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 575
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 31
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Testforum"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron