Wörterbuch

Infos, Tipps zu allen Bereichen des Lebens
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 145

Wörterbuch

Beitragvon UnimatrixOne » 2. Jan 2015 19:10

Kleines Wörterbuch

Astronomische Begriffe

Ein Komet oder Schweifstern ist ein kleiner Himmelskörper von meist einigen Kilometern Durchmesser, der in großem Abstand um die Sonne kreist. In der Nähe unseres Gestirns entwickelt er durch Ausgasen eine Koma und meist auch einen leuchtenden Schweif. Kometen entstanden in den äußeren, kalten Bereichen des Sonnensystems (überwiegend jenseits der Neptunbahn), wo die reichlichen Wasserstoff- und Kohlenstoff-Verbindungen zu Eis kondensierten.

Asteroiden oder Kleinplaneten sind wie Kometen Überreste aus der Frühphase unseres Sonnensystems und bestehen aus Eis, Staub und lockerem Gestein. Sie bewegen sich auf keplerschen Umlaufbahnen um die Sonne. Sie sind größer als Meteoroiden, aber kleiner als Zwergplaneten. Ihre Bahnen verlaufen viel enger um die Sonne, als es bei Kometen der Fall ist. Bislang sind fast 700.000 Asteroiden im Sonnensystem bekannt, wobei die meisten im Asteroidengürtel zwischen den Planetenbahnen von Mars und Jupiter kreisen.

Meteoroiden sind kleine Himmelskörper des Sonnensystems auf einer Umlaufbahn um die Sonne. Ihre Größe reicht von Bruchteilen eines Millimeters (Mikrometeoroiden) bis zu etlichen Metern, entsprechend einer Masse vom Milligramm bis zu mehreren Tonnen. Meteoroiden sind größer als der interplanetare Staub und kleiner als Asteroiden. Zwischen Meteoroiden und Asteroiden gibthinsichtlich der Größe noch der Zusammensetzung keine eindeutige Grenze

Meteore sind Leucht- und Wettererscheinungen in der Erdatmosphäre. Mit Meteoren werden heute vor allem die Sternschnuppen genannten Leuchterscheinungen bezeichnet. Sie werden von kleinen, in die Erdatmosphäre eindringenden Meteoroiden erzeugt, die beim Verglühen die Luftteilchen ionisieren. Die wenigen bis zur Erdoberfläche herabfallenden Körper nennt man Meteorite.

Meteorite sind Körper kosmischen Ursprungs, die die Erdatmosphäre durchquert und den Boden erreicht hat. Sie bestehen überwiegend aus Silikatmineralen oder einer Eisen-Nickel-Legierung. Da es sich fast immer um vielkörnige Mineralaggregate handelt, werden Meteoriten unabhängig von ihrer chemischen Zusammensetzung zu den Gesteinen gezählt. (Quelle Wikipedia)
| ----- ----- ----- ----- |
| ---- Schach ---- --- |
| ---- TCG-Arena ----|
| ---- eTCG ----- -----|
| ---- ------ ------ ---- |
Benutzeravatar
UnimatrixOne
Forum Admin
 
Beiträge: 352
Registriert: 11.2013
Wohnort: Dortmund
Highscores: 27
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Wissenswertes"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron